O. Univ.-Prof. Dr. DDr. h.c. Ulrich H.J. Körtner

Sprechstunde

Di 11:30 bis 12:00

Kurzbiographie

Seit 1992 Ordinarius für Systematische Theologie (Reformierte Theologie) an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien; Institutsvorstand; Jahrgang 1957. Nach Studium der Evangelischen Theologie in Bethel, Münster und Göttingen Assistentenzeit und Vikariat an der Kirchlichen Hochschule Bethel und in Bielefeld. 1982 Promotion. 1987 Habilitation an der Kirchlichen Hochschule Bethel. 1986-1990 Gemeindepfarrer in Bielefeld, 1990-1992 Studienleiter an der Evangelischen Akademie Iserlohn. Wissenschaftler des Jahres 2001. 2010 wurde ihm die Ehrendoktorwürde des Institut Protestant de Théologie/Faculté libre de Théologie Protestante de Paris verliehen, 2013 die Ehrendoktorwürde der Reformierten Theologischen Universität Debrecen. 2015 Wiener Preis für humanistische Altersforschung. 2016 Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst I. Klasse der Republik Österreich sowie Wilhelm-Hartel-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (OeAW)

Forschungsschwerpunkte

  • Fundamentaltheologie
  • Hermeneutik 
  • Ethik 
  • Medizinische Ethik 
  • Diakonie
  • Ökumenische Theologie 
  • Eschatologie und Apokalyptik

Mitgliedschaften

Herausgeberschaften

Sonstiges

  • Vorstand des Institutes für Ethik und Recht in der Medizin der Universität Wien
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Ausschusses für Genanalyse und Gentherapie am Menschen der Österreichischen Bundesregierung
  • Von 1998-2008 Vorsitzender der Rudolf-Bultmann-Gesellschaft für Hermeneutische Theologie e.V. (Sitz: Marburg)
  • Wissenschaftlicher Beirat Austrian Network for Patient Safety (ANetPAS)
  • Fachkreis Ethik der Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa (GEKE)
  • Gründungskomitee der österreichischen Niederlassung des Internationalen Netzwerks von Instituten für medizinethische Ausbildung (NIMED), UNESCO Lehrstuhl für Bioethik (IL) (Medizinische Universität Innsbruck)
  • Arbeitsgruppe Ethik der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG) (seit Bestehen der Arbeitsgruppe
  • Wissenschaftlicher Beirat des Projekts „Genom Austria“ des CeMM Research Center for Molecular Medicine of the Austrian Academy of Sciences, Wien
  • Kuratorium des Viktor Frankl-Fonds der Stadt Wien zur Förderung einer sinnorientierten humanistischen Psychotherapie
  • Verwaltungsrat der von Bodelschwingschen Stiftungen Bethel (Bielefeld)
  • Mitglied (Rechtsritter) des Johanniterordens, Ordenspfarrer der Kommende Österreich und Bundespfarrer der Johanniter-Unfallhilfe Österreich
  • 2012-2018 Kuratoriumsvorsitzender der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) in Berlin
  • Synode der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich
  • Generalsynode der Evangelischen Kirche A.u.H.B. in Österreich
  • Theologisches Ausschuss der Synode A.B,. und der Generalsynode
  • 2014-2019 Direktor des Instituts für öffentliche Theologie und Ethik der Diakonie
  • The Royal and Ancient Polar Bear Society (Hammerfest)
  • Vorsitzender der Zentralen Ethikkommission des Johanniterordens

Projekte

  • Diakonie und Öffentliche Theologie (Tagungs- und Publikationsprojekt 2019: Diakonie, Öffentliche Theologie, Öffentlicher Protestantismus und Öffentliche Kirche)
  • Theologische Schlüsselbegriffe (Buchprojekt, gem. mit Univ.-Prof. DDr. Martin Rothgangel und Prof. Dr. Henrik Simojoki)
  • Pflegeethik (Tagungs- und Publikationsprojekt 2019 am Institut für Ethik und Recht in der Medizin)

Monographien und Sammelbände

Wissenschaftler des Jahres 2001

Am 30. Jänner 2002 erhielt Prof. Dr. Ulrich H.J. Körtner die Auszeichnung

»Wissenschaftler des Jahres 2001«

vom »Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten« verliehen!

Lesen Sie mehr dazu in ...