Logo der Universität Wien

Univ.-Prof. Dr. Christian Danz

Institutsvorstand

Universitätsprofessor für Systematische Theologie AB

Schenkenstr. 8-10

A-1010 Wien

Tel.: +43-1-4277-32762

Fax: +43-1-4277-8-32762

christian.danz@univie.ac.at 

Sprechstunde: Mittwoch, 14-15 Uhr

 

 

 

Kurzbiographie

Geboren 1962 in Pößneck, verheiratet. Von 1985-1990 Studium der evangelischen Theologie an der Universität Jena. 1993-1994 Vikariat bei der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen. 1994 Promotion zum Dr. theol. Thema der Dissertation: Die philosophische Christologie F.W.J. Schellings. 1996-1998 Habilitationsstipendium der DFG. 1998-1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie der Universität Jena. 1999 Habilitation für das Fach Systematische Theologie an der Universität Jena. Thema der Habilitationsschrift: Religion als Freiheitsbewußtsein. Eine Studie zur Theologie als Theorie der Konstitutionsbedingungen individueller Subjektivität bei Paul Tillich.

Seit 1999 Privatdozent für Systematische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Jena. 2000-2002 Vertretungsprofessur für Systematische Theologie an der Universität Essen. Seit dem Sommersemester 2002 Professor für Systematische Theologie A.B. an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. März 2002 Ordination durch die Evangelisch-Lutherische Kirche in Thüringen. Von 2004 bis 2006 Stellvertretender Vorsitzender und seit 2006 Vorsitzender der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V. Seit 2009 Mitglied der Kommission zur Herausgabe der Schriften F.W.J. Schellings der Philosophisch-historischen Klasse der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Fundamentaltheologie

  • Dogmatik (Gotteslehre, Christologie, Pneumatologie)

  • Reformatorische Theologie

  • Theologiegeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

  • Ethik (Menschenrechte)

  • Theologie der Religionen

  • Religionsphilosophie

 

Laufende Projekte

Kurzbeschreibung: Im Rahmen des Projekts sollen mit den „Theologischen Jugendschriften“ F.W.J. Schellings der Forschung Textquellen erschlossen werden, die sowohl für die Genese des Deutschen Idealismus auf dem Hintergrund der theologischen Debattenlagen in der späten Aufklärung als auch in theologie- und wissenschaftsgeschichtlicher Hinsicht von hohem Interesse sind. Erstmals werden damit umfangreiche Quellen aus dem Lehrbetrieb einer deutschen Universität am Ende des 18. Jahrhunderts zur Verfügung gestellt, welche Kontinuitäten zwischen Fragestellungen der Aufklärungstheologie und dem Deutschen Idealismus erkennen lassen, die bisher nicht erforscht wurden.

Within the scope of this project, extensive sources of texts should be opened up for the research, which are very interesting for both: the genesis of the German idealism on the background of the theological discussions in the late Age of Enlightenment and the history of theology and science. For the first time, sources of texts of teaching and theory at a German university in the end of the 18th century will be available.

Projektmitarbeiter: Mag. theol. Christopher Arnold; Dipl.-Theol. Uta-Marina Danz; stud. theol. Alexander Hrncir 

Tagungen

  • „To be on your own“ – Paul Tillich im Exil. Dritter Internationaler Kongress der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft in Kooperation mit der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, 22. bis 25. Oktober 2015, Berlin. Zeitplan

Abgeschlossene Projekte

  • Edition der „Stuttgarter Privatvorlesungen“ (1810) F.W.J. Schellings (FWF-Projekt P23825-G15)

Kurzbeschreibung: In dem vom FWF geförderten Projekt werden an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien die vorhandenen Dokumente dieser Vorlesung textkritisch für die Historisch-kritische Ausgabe der Werke F.W.J. Schellings ediert: die Nachschrift aus dem Nachlass von Eberhard Friedrich von Georgii (1757-1830) sowie der von Schellings Sohn in den Sämmtlichen Werken unter dem Namen Stuttgarter Privatvorlesungen veröffentlichte Text und die entsprechenden Briefe und Tagebucheintragungen des Philosophen.

2014

  • Paul Tillich – Moderne und Religion. Jahrestagung der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V., 11. bis 13. April 2014 in der Evangelischen Akademie Tutzing.
  • Hegels Antwort auf Kant. XXX. Internationaler Hegel-Kongress der Internationalen Hegel-Gesellschaft und der Universität Wien, 23. bis 26. April 2014.
  • Kritische Theologie. Paul Tillich in Frankfurt (1929-1933). Vom 25. bis 28. Juni 2014, Goethe-Universität Frankfurt (Main).
  • Forschungssymposium: Religion, Christentum, Neuzeit – Falk Wagner und der theologische Diskurs der Moderne. Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Wien, 11. bis 12. Juli 2014. 

2013

  • DissertantInnentagung 2013 – Kant und der Deutsche IdealismusDonnerstag, 31. Januar 2013 bis Samstag, 02. Februar 2013 am Institut für Philosophie der Universität Wien. In Kooperation mit Univ.-Prof. Dr. Violetta L. Waibel, Wien, Univ.-Prof. Dr. Lore Hühn, Freiburg im Breisgau; Organisation: Mag. Max Brinnich, Mag. Michael Hackl, Mag. Philipp Schaller.
  • Tagung „Der Geist des Christentums und sein Schicksal“ (Hegel) – Zum Stand der Pneumatologie im 21. Jahrhundert. 1. bis 2. März 2013 an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Gemeinsam mit Michael Murrmann-Kahl. 

2012

  • Systembegriffe nach 1800 – 1809. Systeme in Bewegung. Vom 8. – 11. Februar 2012 im Theatersaal der Akademie der Wissenschaften, Wien. In Kooperation mit Violetta L. Waibel (Wien), Hans-Dieter Klein (Wien), sowie Jürgen Stolzenberg (Halle).
  • Die aufgeklärte Religion und ihre Probleme. Vom 18. bis 23. März 2012 in Berlin.
  • Jahrestagung der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V. „Die Wiederkehr des Heiligen“. Vom 20. bis 22. April 2012 in der Evangelischen Akademie Loccum.
  • Internationaler Kongress: Rudolf Otto. Theologie – Religionsphilosophie – Religionsgeschichte. 4. bis 7. Oktober 2012, Universität Marburg. In Kooperation mit Prof. Dr. Jörg Lauster, geschäftsführender Direktor des Rudolf-Bultmann-Instituts für Hermeneutik und PD Dr. Roderich Barth (Halle/Saale).
  • Forschungssymposium „Schelling und die historische Theologie des 19. Jahrhunderts“30. November bis 1. Dezember 2012 an der Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Wien.

2011

  • Theologie und Naturwissenschaft in der Sicht Paul Tillichs. Vom 15. bis 17.04.2011 in der Evangelischen Akademie Hofgeismar.
  • Forschungssymposium „Schelling und die Theologie der Aufklärung“. Vom 17. bis 18. Juni 2011 an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
  • Tagung „Kruzifix und Minarett. Religion im Fokus der Öffentlichkeit“. Vom 13.10.2011 bis 15.10.2011 an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. 

2010

  • Jahrestagung der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V. „Die Christologie Paul Tillichs“. Vom 09. bis 11.04.2010 in der Evangelischen Akademie Bad Boll.
  • Zweiter internationaler Kongress der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V. „Paul Tillichs Theologie der Kultur“. Vom 07. bis 10.10.2010 an der Universität Wien.
  • Tagung des Graduiertenkollegs „Die Ethik und das Absolute bei Hegel und Heidegger“. Wintersemester 2009/2010.

2009

  • Zum Stand der Christologie im 21. Jahrhundert. Vom 28.2. bis 01.03.2009 an der Universität Wien; gemeinsam mit PD Dr. Michael Murrmann-Kahl.
  • System und Systemkritik um 1800. Vom 03. bis 04.04.2009 an der Universität Wien.
  • Tagung der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V. „Der eine Gott und die vielen Religionen. Paul Tillichs Beitrag zum interreligiösen Dialog.“ Vom 17. bis 19.04.2009 in der Evangelischen Akademie Hofgeismar.

2004–2007

  • Friedrich Nietzsche und Paul Tillich. Vom 13. bis 15.04.2007 in der Evangelischen Akademie Hofgeismar.
  • Schelling-Tag „Gott, Natur und Geschichte. Schelling zwischen Identitätsphilosophie und Freiheitsschrift“, am 11. Juni 2007 in Wien; gemeinsam mit der Internationalen Schelling Gesellschaft Leonberg.
  • Erster internationaler Kongress der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V. „Religion – Kultur – Gesellschaft. Der frühe Tillich im Spiegel neuer Texte“. Vom 18. bis 21.10.2007 in Halle/Saale; gemeinsam mit Prof. DDr. Werner Schüßler.
  • Das Symbol als Sprache der Religion. Vom 21. bis 21.04.2006 an der Universität Wien.
  • Symposium „Religionsphilosophie und Philosophische Theologie bei Kant und Schelling“. Vom 12. bis 13.11.2004 an der Universität Wien; gemeinsam mit Prof. Dr. Rudolf Langthaler.

Mitgliedschaften

  • Vorsitzender der Deutschen Paul-Tillich-Gesellschaft e.V.

  • Mitglied der Kommission zur Herausgabe der Schriften Schellings der Philosophisch-historischen Klasse der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

  • Mitglied des wissenschaftliche Beirats der Internationalen Schelling-Geselschaft e.V.

  • American Academy of Religion (AAR)

  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie e.V. Link

  • Thüringische Gesellschaft für Philosophie e.V.

  • Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie (DGR)

  • European Society for Philosophy of Religion (ESPR)

  • Schleiermacher-Gesellschaft e.V. Link

  • Internationale Schelling-Gesellschaft e.V.

  • Internationale Johann-Gottlieb-Fichte-Gesellschaft e.V. Link

  • North American Paul Tillich Society (NAPTS)

 

Publikationen

Eine vollständige Publikationsliste ist hier als PDF-Dokument verfügbar.

 

Selbständige Veröffentlichungen

  • Die philosophische Christologie F.W.J. Schellings, Stuttgart-Bad Cannstatt 1996.
  • Religion als Freiheitsbewußtsein. Eine Studie zur Theologie als Theorie der Konstitutionsbe­dingungen individueller Subjektivität bei Paul Tillich, Berlin/New York 2000.
  • Einführung in die Theologie der Religionen, Wien 2005.
  • Gott und die menschliche Freiheit. Studien zum Gottesbegriff in der Neuzeit, Neukirchen-Vluyn 2005.
  • Wirken Gottes. Zur Geschichte eines theologischen Grundbegriffs, Neukirchen-Vluyn 2007.
  • Die Deutung der Religion in der Kultur. Aufgaben und Probleme der Theologie im Zeitalter des religiösen Pluralismus, Neukirchen-Vluyn 2008.
  • Einführung in die evangelische Dogmatik, Darmstadt 2010.
  • Grundprobleme der Christologie, Tübingen 2013.
  • Einführung in die Theologie Martin Luthers, Darmstadt 2013.

 

Herausgeber

  • F.W.J. Schelling, Philosophie der Mythologie in drei Vorlesungsnachschriften (München 1837 und Berlin 1842). Unter Mitwirkung von G. Apostolopoulou herausgegeben von K. Vieweg und C. Danz, München 1996. Französische Übersetzung: F.W.J. Schelling, Leçons inédites sur la philosophie de la mytho­logie. D’après Anton Eberz (Munich 1837) et András Chováts (Berlin 1842), traduit par Alain Pernet, Grenoble 1997.
  • Fichtes Entlassung. Der Atheismusstreit vor 200 Jahren. Hrsg. v. K.-M. Ko­dalle u. M. Ohst in Zusammenarbeit mit C. Danz, C. Dierksmeier und C. Seysen. Kritisches Jahrbuch der Philo­sophie Bd. 4, Würzburg 1999.
  • System als Wirklichkeit. 200 Jahre Schellings „System des transzendentalen Idealismus“. Hrsg. v. C. Danz, C. Dierksmeier und C. Sey­sen. Kri­tisches Jahrbuch der Philosophie Bd. 6, Würzburg 2001.
  • Theologie als Religionsphilosophie. Studien zu den problemgeschichtlichen und systematischen Voraussetzungen der Theologie Paul Tillichs (= Tillich-Studien Bd. 9). Hrsg. v. C. Danz, Wien 2004.
  • Theologie der Religionen. Positionen und Perspektiven evangelischer Theologie. Hrsg. v. C. Danz/U.H.J. Körtner, Neukirchen-Vluyn 2005.
  • Religion zwischen Rechtfertigung und Kritik. Perspektiven philosophischer Theologie. Hrsg. v. C. Danz/J. Dierken/M. Murrmann-Kahl, Frankfurt/Main 2005.
  • Wie viel Vernunft braucht der Glaube? Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung Bd. 1. Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler/E. Sturm, Wien 2005. 
  • Kritische und absolute Transzendenz. Religionsphilosophie und Philosophische Theologie bei Kant und Schelling. Hrsg. v. C. Danz/R. Langthaler, Freiburg/München 2006.
  • Große Theologen. Hrsg. v. C. Danz, Darmstadt 2006.
  • Wahrheitsansprüche der Weltreligionen – Konturen gegenwärtiger Religionstheologie. Hrsg. v. C. Danz/F. Hermanni, Neukirchen-Vluyn 2006.
  • Das Symbol als Sprache der Religion. Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung Bd. 2. Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler/E. Sturm, Wien 2007.
  • Gott und das Absolute. Studien zur philosophischen Theologie im deutschen Idealismus. Hrsg. v. C. Danz/R. Marszałek, Wien 2007.
  • Tillich und Nietzsche. Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung Bd. 3. Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler/E. Sturm, Wien 2008.
  • Erinnerte Reformation. Studien zur Luther-Rezeption von der Aufklärung bis zum 20. Jahrhundert. Hrsg. v. C. Danz/R. Leonhardt, Berlin/New York 2008.
  • Paul Tillich, Ausgewählte Texte. Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler/E. Sturm, Berlin/New York 2008.
  • Religion – Kultur – Gesellschaft. Der frühe Tillich im Spiegel neuer Texte (1919-1920). Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler (= Tillich-Studien Bd. 20), Wien 2008.
  • Kanon der Theologie. 45 Schlüsseltexte im Portrait. Hrsg. v. C. Danz, Darmstadt 2009. 2. Auflage Darmstadt 2010. 3. Auflage Darmstadt 2012.
  • Religion und Politik. Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung Bd. 4. Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler/E. Sturm, Wien 2009.
  • Religionstheologie und interreligiöser Dialog. Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung Bd. 5. Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler/E. Sturm, Wien 2010.
  • Zwischen historischem Jesus und dogmatischem Christus. Zum Stand der Christologie in der Moderne. Hrsg. v. C. Danz/M. Murrmann-Kahl, Tübingen 2010. 2. Auflage Tübingen 2011.
  • Gott, Natur, Kunst und Geschichte. Schelling zwischen Identitätsphilosophie und Freiheitsschrift. Hrsg. v. C. Danz/J. Jantzen, Göttingen 2011.
  • Paul Tillichs Theologie der Kultur. Aspekte – Probleme – Perspektiven. Hrsg. v. C. Danz/W. Schüßler, Berlin/Boston 2011.
  • Jesus of Nazareth and the New Being in History. International Yearbook for Tillich Research, Vol. 6. Hrsg. v. C. Danz/M. Dumas/W. Schüßler/M.A. Stenger/E. Sturm, Berlin/Boston 2011.
  • System und Systemkritik um 1800. System der Vernunft. Kant und der Deutsche Idealismus, Bd. 3. Hrsg. v. C. Danz/J. Stolzenberg, Hamburg 2011.
  • Philosophisch-theologische Streitsachen. Pantheismusstreit – Atheismusstreit – Theismusstreit. Hrsg. v. G. Essen/C. Danz, Darmstadt 2012. 
  • Religion in Europa heute. Sozialwissenschaftliche, rechtwissenschaftliche und hermeneutisch-religionsphilosophische Perspektiven. Hrsg. v. K. Appel/C. Danz/R. Potz/S. Rosenberger/A. Walser, Göttingen 2012.
  • Theology and Natural Science. International Yearbook for Tillich Research, Vol. 7. Hrsg. v. C. Danz/M. Dumas/W. Schüßler/M.A. Stenger/E. Sturm, Berlin/Boston 2012.
  • Schelling und die Hermeneutik der Aufklärung. Hrsg. v. C. Danz, Tübingen 2012.
  • Zwischen Kruzifix und Minarett. Religion im Fokus der Öffentlichkeit. Hrsg. v. C. Danz/A. Ritter, Münster/New York/München/Berlin 2012.
  • Aufgeklärte Religion und ihre Probleme. Schleiermacher – Troeltsch – Tillich. Hrsg. v. U. Barth/C. Danz/W. Gräb/F.W. Graf, Berlin/Boston 2013.
  • Interpretation of History. International Yearbook for Tillich Research, Vol. 8. Hrsg. v. C. Danz/M. Dumas/W. Schüßler/M.A. Stenger/E. Sturm, Berlin/Boston 2013.
  • Schelling und die historische Theologie des 19. Jahrhunderts. Hrsg. v. C. Danz, Tübingen 2013.
  • Rudolf Otto. Theologie – Religionsphilosophie – Religionsgeschichte. Hrsg. v. J. Lauster/P. Schüz/R. Barth/C. Danz, Berlin/Boston 2014.

Reihenherausgeber

  • Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung/International Yearbook for Tillich Research/Annuaire international de la recherche sur Tillich (gemeinsam mit W. Schüßler/Trier und E. Sturm/Münster), Wien 2005-2010.
  • International Yearbook for Tillich Research/Internationales Jahrbuch für die Tillich-Forschung/Annuaire international de la recherche sur Tillich (gemeinsam mit M. Dumas/ Sherbrooke, W. Schüßler/Trier, M.A. Stenger/Louisville und E. Sturm/Münster), Berlin/Boston 2011.
  • Dogmatik in der Moderne (gemeinsam mit J. Dierken/Hamburg, H.-P. Großhans/Münster, F. Nüssel/Heidelberg), Tübingen 2010.
  • Wiener Forum für Theologie und Religion (gemeinsam mit K. Baier/Wien), Göttingen 2011.
  • Tillich Research/Tillich-Forschungen/Recherches sur Tillich (gemeinsam mit M. Dumas/ Sherbrooke, W. Schüßler/Trier, M.A. Stenger/Louisville und E. Sturm/Münster), Berlin/Boston 2011.
  • Religion and Transformation in Contemporary European Society (gemeinsam mit K. Appel/R. Potz/S. Rosenberger/A. Walser), Göttingen 2012.
  • Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, Historisch-kritische Ausgabe. Herausgebenen im Auftrag der Schelling-Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (gemeinsam mit Thomas Buchheim/Jochem Henningfeld/Wilhelm G. Jacobs/Jörg Jantzen/Siegbert Peetz), Stuttgart-Bad Cannstatt 2013.
  • Member of the International Editorial Board of the AOSIS OpenBooks Press (Domain: Religious Studies), Pretoria South Africa 2013.

 

 

 

 

Institut für Systematische Theologie und Religionswissenschaft
Evangelisch-Theologische Fakultät
Universität Wien

Schenkenstraße 8-10
5. Stock, Zimmer: 5OG 057
1010 Wien

T: +43-1-4277-327 01
F: +43-1-4277-9327
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0