Neu: Zwei Herausgaben zu Friedrich Wilhelm Joseph Schelling im Rahmen der FWF-Projekte

24.01.2018

Band I,13: Ideen zu einer Philosophie der Natur. Zweite Auflage (1803)

Band II,1,1: Frühe Bebenhäuser Arbeiten (1787–1791)

Band I,13: Ideen zu einer Philosophie der Natur. Zweite Auflage (1803)

Herausgegeben von Manfred Durner und Patrick Leistner.

Mit Band 13 wird die ›Zweite durchaus verbesserte und mit berichtigenden Zusätzen vermehrte Auflage‹ von Schellings erster naturphilosophischer Hauptschrift ediert; Schelling gab ihr den neuen Untertitel ›Als Einleitung in das Studium dieser Wissenschaft‹, d.h. der Philosophie der Natur. Der Band bringt zusätzlich zur Edition in Band 5 sämtliche Zusätze und sonstigen Varianten der zweiten Auflage (deren bekannte Drucke kollationiert werden). Ein neuer editorischer Bericht und neue erklärende Anmerkungen erschließen die identitätsphilosophisch bedeutenden Zusätze.

→ Bestellmöglichkeit

Band II,1,1: Frühe Bebenhäuser Arbeiten (1787–1791)

Herausgegeben von Christopher Arnold und Andreas Zierl.

Der Band macht Schellings früheste Arbeiten aus seiner Schulzeit in Bebenhausen erstmals in historisch-kritischer Edition zugänglich, darunter die zum Abschluss der Schulzeit gehaltene ›Oratio canicularis‹ (Hundstagrede), in der es um den Nutzen der alten Sprachen geht. Einige der Texte gehen auf den Unterricht von Joseph Friedrich Schelling zurück, der seit 1777 an der Klosterschule Bebenhausen als Professor tätig war. Die in diesem Rahmen entstandene Auslegung der Psalmen dokumentiert die Anfänge von Schellings bibelhermeneutischer und exegetischer Beschäftigung. Neben dieser Bearbeitung sind in den Band zwei in Hexametern verfasste lateinische Gedichte, das Textfragment »Geschichte des Klosters Bebenhausen« sowie Auslegungen von klassischen griechischen Autoren wie Isocrates und Pindar aufgenommen.

→ Bestellmöglichkeit